Intensivseminare und Inhouse-Schulungen

Der Fachkräftemangel in der Werkstofftechnik ist in aller Munde. Weiterbildung ist für Neu- und Quereinsteiger sowie für erfahrene Mitarbeiter heute von wachsender Bedeutung - auch für die Zukunft Ihres Unternehmens.

Die IBW veranstaltet regelmäßig Schulungs- und Seminarveranstaltungen in unterschiedlichen Städten. Das große Interesse an diesen Veranstaltungen ist in der hohen Praxisnähe begründet. Gemäß dem Motto „aus der Praxis für die Praxis“ werden die erforderlichen theoretischen Grundlagen an zahlreichen Beispielen veranschaulicht und die individuellen Fragen und anwendungsbezogenen Problemstellungen der Teilnehmer während der Seminaren aufgenommen und thematisiert.

 

 


Anmeldung zu Intensivseminaren


Themen und Termine der Intensivseminare

Düsseldorf

03.-04. März 2021  

  • Aluminium - Werkstoffkunde und Wärmebehandlung

Aluminium hat sich als Leichtbauwerkstoff in der indust- riellen Fertigung etabliert. Insbesondere im modernen Automobil- und Flugzeugbau wäre eine Gewichtsreduzie- rung ohne Aluminiumbauteile nicht denkbar. 

Neben dem geringen spezischen Gewicht zeichnen sich Aluminiumwerkstoffe durch exzellente Formgebungs-möglichkeiten, eine hohe elektrische und thermische Leitfähigkeit sowie eine hervorragende Korrosions-beständigkeit aus. Die mechanischen Eigenschaften lassen sich durch die Legierungselemente, den Fertigungsprozess und insbesondere durch die Wärmebehandlung in weiten Grenzen beein ussen.

 

Gemäß unserem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ ver- mittelt das Intensivseminar den Teilnehmern ein umfas- sendes Wissen über den Werkstoff Aluminium und seine Legierungen. Neben den werkstoffkundlichen Grundlagen werden die Möglichkeiten der Herstellung, Umformung, Weiterverarbeitung und natürlich der Wärmebehandlung eingehend erläutert und an vielen Anwendungsbeispielen veranschaulicht.

 

 

Download
2021-03 Aluminium Düsseldorf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.6 KB

Düsseldorf

13.-15. April 2021  

CQI-9  Prozessmanagementsystem für die Wärmebehandlung 

  • 1. Tag:  Wärmebehandlungsanlagen 
  • 2. Tag:  CQI-9 Wartung und Instandhaltung
  • 3. Tag:  CQI-9 Prozessauditor

 

Herausgeber der CQI-Prozessmanagementstandards ist die AIAG (Automotive Industry Action Group), ein Verband der nordamerikanischen Automobilindustrie mit Sitz in Detroit, Michigan USA, welcher 1982 von Chrysler, Ford und GM gegründet wurde. Das Interesse der führenden Hersteller der Automobilindustrie ist es, mit dem CQI-Standard einen weltweiten Qualitätsstandard ihrer Produkte in der gesamten Lieferkette zu schaffen und stets weiter zu entwickeln. Ziel des CQI Prozessmanagementsystems ist es, durch einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess die Fehlerquote, Prozessstreuungen und Verluste zu reduzieren, bzw. eine höhere Anlagenverfügbarkeit zu erreichen.

 

 



Ankündigung neuer Intensivseminare

Gerne nehmen wir Sie in unseren eMail-Verteiler auf und informieren Sie über kommende Termine.

Hier können Sie sich in unseren Verteiler eintragen!


Inhouse-Schulungen

Gerne bieten wir Ihnen unser Intensivseminare, individuell auf Ihre Anforderungen zugeschnitten, auch als ein- oder mehrtägige Inhouse-Schulungen an. Unsere Intensivseminare richten sich an Ingenieure und Techniker aus der betrieblichen Praxis sowie an Mitarbeiter aus der Fertigungsplanung, dem Einkauf, der Qualitätssicherung, der Konstruktion und Entwicklung zur Vervollständigung oder Intensivierung Ihrer Kenntnisse. Unsere Kunden kommen aus allen Bereichen der Wärmebehandlung, aus dem Maschinen-, Anlagen- und Vorrichtungsbau, aus der Automobilindustrie sowie aus der Stahlerzeugung, der Gießerei- und Umformtechnik.

 

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den Inhalten unserer Inhouse-Schulungen.


Inhouse-Schulungen als Einsteigerseminare

Wärmebehandlung leicht gemacht!

Neben Intensivseminaren für Fach- und Führungskräften erstellen wir für Praktiker aus dem betrieblichen Umfeld, ebenfalls abgestimmte Schulungsprogramme – die Einsteigerseminare. In vielen Fällen ermöglicht erst eine berufsbegleitende Weiterbildung im Bereich der Wärmebehandlung, die das notwendige Grundlagen-wissen vermittelt, Fehler im Prozess zu erkennen und bei auftretenden Problemen wie Prozessstörungen richtig zu handeln.

Unsere Einsteigerseminare sind für Einsteiger, Praktiker und gewerbliche Mitarbeiter mit geringer theoretischer Vorbildung, z.B. aus dem betrieblichen Umfeld der Härterei, ideal geeignet. Unter „Einsteigerseminare“ ist der Einstieg in die Grundlagen der Werkstoffkunde und Wärmebehandlung der Stähle zu verstehen. Die Seminare richten sich somit auch an Mitarbeiter, die schon über viele Jahre Praxiserfahrung sammeln konnten.    


Unser Schulungskonzept

Unser Anspruch ist, allen Teilnehmern unabhängig von den individuellen Vorkenntnissen und der Vorbildung des Einzelnen eine nachhaltige Wissenserweiterung auf dem Gebiet der Werkstoffkunde zu vermitteln. Dabei ist die Übertragung des Gelernten in die tägliche Praxis unserer Teilnehmer das oberste Ziel unserer Intensivseminare. 

Um einen hohen Qualitätsstandard zu gewährleisten, führen wir unsere Inhouse-Seminare in der Regel mit zwei Referenten durch, die sich während der Veranstaltung ideal ergänzen. Durch das Zusammenspiel des Vortragens auf der einen und der Moderation auf der anderen Seite werden die Teilnehmer zur aktiven Mitarbeit motiviert. Durch Aufnahme der Fragestellungen, die sich dem einzelnem Teilnehmer bei seiner täglichen Arbeit im Unternehmen stellen, sowie durch viele anschauliche Beispiele wird der Praxisbezug sichergestellt und die Nachhaltigkeit der neu erlernten Kenntnisse erreicht. Umfangreiche und professionell gestaltete Schulungsunterlagen dienen den Teilnehmern als Nachschlagewerk für die tägliche Praxis.

Bei unseren Einsteigerseminaren legen wir großen Wert darauf, die Grundlagen nachhaltig zu vermitteln ohne die Teilnehmer mit zu vielen Inhalten zu überfordern. Die Devise "weniger ist mehr!" ist für Praktiker oftmals die richtige. Unser Schulungskonzept der Intensivseminare wird hier zur Vertiefung des Erlernten ideal durch Kurzfilme, Gruppenarbeit und kleine Aufgaben, die von den Teilnehmern aktiv zu lösen sind, ergänzt.


Impressionen Intensivseminare


Bildungscheck und Bildungsprämie

Die Landesregierungen fördern die Weiterbildung!

Gerne können Sie sich mit einem Bildungsscheck oder Prämiengutschein zu unseren Seminaren anmelden!

 

Der Bildungsscheck bietet unsere Weiterbildung zum halben Preis. Je nach Land werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds bis zur Hälfte der Weiterbildungskosten (maximal bis 500 Euro) übernommen. In Anspruch nehmen können dies alle Beschäftigten aus kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die länger als zwei Jahre keine vom Arbeitgeber finanzierte berufliche Weiterbildung besucht haben. Informieren Sie sich über die Beratungsstellen im Internet:

 

  • Nordrhein-Westfalen:   www.bildungsscheck.nrw.de
  • Baden-Württemberg:   www.esf-bw.de/esf/
  • Brandenburg:   www.bildungsscheck.brandenburg.de
  • Hamburg:   www.weiterbildungsbonus.net
  • Hessen:   www.qualifizierungsschecks.de
  • Mecklenburg-Vorpommern:   www.gsa-schwerin.de
  • Rheinland-Pfalz:   www.qualischeck.rlp.de
  • Sachsen:   www.strukturfonds.sachsen.de

Eine weitere Förderungsmöglichkeit wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung angeboten. Die Prämie besteht aus einem Prämiengutschein und der Möglichkeit eines Weiterbildungssparens. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

  • www.bildungspraemie.info
  • Hotline: 0800-2623 000

Ankündigung und Anmeldung Intensivseminare

Gerne informieren wir Sie künftig automatisch per E-Mail über unsere geplanten Seminarveranstaltungen. 

Hier können Sie in den email-Verteiler einschreiben oder auch zu einem Seminar anmelden.