Wärmebehandlung der Stähle

Die Wärmebehandlung von Stahl ist in der Automobilindus- trie, im Maschinen- und Anlagenbau sowie im Werkzeugbau weiterhin von wachsender Bedeutung - gerade im Hinblick auf höhere Leistungen bei gleichzeitiger Gewichtsredu- zierung. Neben den Grundlagen der  Wärmebehandlung wird an vielen anschaulichen Praxisbeispielen vermittelt, dass kein Flugzeug ohne Vergüten, kein Auto ohne Härten und keine Maschine ohne Glühen fliegen, fahren oder produzieren kann.

 

Das Webinar ist aus 4 Modulen aufgebaut, die jeweils eine Dauer von ca. 2h haben. Fragen zu den Inhalten können jederzeit gestellt werden und werden im Anschluss an das jeweilige Modul von den Referenten erörtert. Auch Problemstellungen aus der täglichen Praxis werden gerne aufgegriffen und diskutiert. 

 

 


Modul 4

  • Einführung in die Wärmebehandlung 
  • Glühverfahren
    • Erholungsglühen
    • Rekristallisationsglühen
    • Spannungsarmglühen
    • Weichglühen
    • GKZ-Glühen
    • Normalglühen
    • Diffusionsglühen
    • Grobkornglühen

Nächster Termin: 23.11.2020 10:00 Uhr

  • Einzelteilnehmer:   150 EUR
  • Schulungsunterlagen als Printversion (optional): 17 EUR zzgl. Versandkosten*
  • Firmenlizenz*:   ab 3 Teilnehmern auf Anfrage

 

Modul 5

  • Härten von Stahl
    • Martensit- und Bainitbildung
    • Entstehung, Eigenschaften und Erscheinungsformen von Härtegefügen
  • Härteprüfverfahren 
    • Härteprüfung nach Vickers, Brinell und Rockwell 
    • Umwertung von Härtewerten 
  • Härtbarkeit
    • Einhärtung und Aufhärtung
    • Stirnabschreckversuch nach Jominy
    • Härtbarkeitsschaubilder 
  • ZTA- und ZTU-Schaubilder
    • Kontinuierliche und isotherme Diagramme
    • Einfluss der Legierungselemente 

 

Nächster Termin: 24.11.2020 10:00 Uhr

  • Einzelteilnehmer:   150 EUR
  • Schulungsunterlagen als Printversion (optional): 17 EUR zzgl. Versandkosten*
  • Firmenlizenz*:   ab 3 Teilnehmern auf Anfrage

 

Modul 6

  • Abschreckmittel zum Härten
    • Eigenschaften von Abschreckmitteln
    • Auswahl des Abschreckmittels 
  • Härteverfahren
    • konventionelles, gebrochenes, gestuftes Härten
    • optimierte Prozessführung zur Verminderung von Form-und Maßänderungen
  • Vergüten durch Anlassen 
    • Anlassfarben
    • Festigkeit und Zähigkeit vergüteter Stähle
    • Anlassschaubilder und Anlasstemperaturen
    • Innere Vorgänge beim Anlassen
    • Anlassversprödung 

 

Nächster Termin: 25.11.2020 10:00 Uhr

  • Einzelteilnehmer:   150 EUR
  • Schulungsunterlagen als Printversion (optional): 17 EUR zzgl. Versandkosten*
  • Firmenlizenz*:   ab 3 Teilnehmern auf Anfrage

 

Modul 7

  • Vergüten von Werkzeugstählen
    • Eigenschaften von Werkzeugstählen
    • Vergüten von Kaltarbeitsstähle
    • Vergüten von Warmarbeitsstähle
    • Vergüten von Schnellarbeitsstählen
    • Möglichkeiten zur Reduzierung von Restaustenit
    • Tiefkühlen zur Restaustenitbeseitigung
  • Form- und Maßänderungen beim Vergüten
    • Verzug durch Wärmebehandlung
    • Mögliche Ursachen von Maß- und Formänderungen bei der Wärmebehandlung
    • Einflussgrößen auf den Verzug 
    • Wärmebehandlungsgerechte Konstruktion
    • Verzugsminimierung

 

Nächster Termin: 26.11.2020 10:00 Uhr

  • Einzelteilnehmer:   150 EUR
  • Schulungsunterlagen als Printversion (optional): 17 EUR zzgl. Versandkosten*
  • Firmenlizenz*:   ab 3 Teilnehmern auf Anfrage

 

Anmeldung:

Sie können Sich einfach anmelden indem Sie hier unser Kontaktformular mit Angabe der gewünschten Module ausfüllen:  https://www.ibw-irretier.de/kontakt/

 

Paketpreise für alle vier Module:

Einzelteilnehmer:   600 EUR

Schulungsunterlagen als Printversion (optional): 60 EUR zzgl. Versandkosten*

Firmenlizenz*:   ab 3 Teilnehmern auf Anfrage


 

 

* Die Einzelteilnahme berechtigt zur personenbezogenen Teilnahme am Webinar. Die Buchung einer Firmenlizenz berechtigt mehrere Personen an einem Webinar teilzunehmen. Gerne erhalten Sie auf Anfrage ein entsprechendes Angebot.

Für den optionalen Versand von Schulungsunterlagen werden unabhängig von der Anzahl der gebuchten Module einmalig Versandkosten in Höhe von 7,50 EUR in Rechnung gestellt.